Fachmesse Laser World of Photonics vom 26.06. – 29.06.2017 in München

Laser World of PhotonicsErleben Sie auch 2017 wieder beeindruckende Innovationen von Fuchs Umwelttechnik. Besuchen Sie uns auf unserem Messestand in der Halle A3 Stand 409 während der "Laser World of Photonics" in München. Wir freuen uns, Ihnen vor Ort unsere zahlreichen Neuheiten vorstellen zu können.

Zum Thema Explosionsgefahr haben unsere Ingenieure einzigartige Entwicklungsarbeit geleistet. Elektrisch leitende Stäube wie CFK lassen sich ab sofort gefahrlos mit der explosionsgeschützten Ausführung für Zone 22 erfassen und absaugen. Diese Ausstattung kann optional in die Kompaktfiltergeräte MKFVA mit automatischer Filterabreinigung eingebaut werden.

Als weiteres Highlight präsentieren wir Ihnen ein besonders kompaktes Absaug- und Filtergerät als innovative Einbauversion in Maschinen und Fertigungslinien. Diese Raumoptimierung bedeutet störungsfreie und effiziente Arbeitsabläufe bei optimaler Schadstofferfassung.

Wir nehmen uns die Zeit, beantworten Ihre Fragen und besprechen Ihre individuellen Vorgaben.

Unser kompetentes Team aus Ingenieuren und Technikern freut sich auf Ihren Besuch.

Hightech für saubere Atemluft – vernetzte Absaug- und Filtergeräte

ESTPEU30ESTEUP30

Industrie 4.0 lässt uns wieder einen großen Schritt in die Zukunft gehen. Ab sofort sind optional alle Absaug- und Filtergeräte aus dem Hause Fuchs Umwelttechnik netzwerkfähig. Das innovative Kommunikationsmodul in unserer neuen Steuerplatine verwandelt als Steuerzentrale jedes Gerät in ein Industrie-4.0-konformes Gerät. Vernetzt mit einer Ethernet-Verbindung oder einem WiFi-Link, lässt sich auf drei Möglichkeiten mit dem Board kommunizieren:

 
- durch eine einfache Client-Software, bei nur einer einzigen Verbindung zwischen PC und Einheit
- durch eine Supervisor-Software zur gleichzeitigen Überwachung mehrerer Einheiten
- durch eine DLL-Bibliothek, die sämtliche Kommunikationsbefehle mit den Einheiten enthält

Ideal für Kunden, die ihre Einheiten in ihr eigenes System implementiert verwalten möchten.

Zusätzlich bietet die Kommunikationssoftware:
- Protokollierung von Betriebszeiten, Alarmmeldungen und Warnungen
- Frühzeitige Information über fällige Wartungsarbeiten
- Koordinierte Fernsteuerung jeder einzelnen Einheit

Auch ältere Absaug- und Filtergeräte lassen sich einfach umrüsten: Mit dieser neuen Steuerung wird die Einheit mit der IP-Adresse netzwerkfähig, wie z.B. ein Drucker. Bestehende Funktionen bleiben erhalten. Über eine Remote-Client-Software lassen sich einige Funktionen aus der Ferne ausführen. Das Plug-and-Play-Board ist als Nachrüstbausatz erhältlich oder kann als Standardausstattung für neue Maschinen bestellt werden.

Das effiziente Absaugkabinett für saubere Atemluft – MKFAKR07

MKF AKR 07Freigesetzte Gase und Lösemitteldämpfe sind bei Arbeitsprozessen oftmals eine kritische gesundheitsschädigende Begleiterscheinung.

Speziell zur vollständigen Erfassung dieser Luftschadstoffe hat Fuchs Umwelttechnik dieses kompakte Absaugkabinett entwickelt und gebaut. Die Schadstoffe werden effektiv über die Kabinenwände abgesogen und im darunter integrierten Absaug- und Filtergerät MKF335.2 vollständig gefiltert. Die Arbeitsluft bleibt unbelastet und schadstofffrei. Flexibel für den mobilen Einsatz ist das System mit leichtgängigen Rollen ausgestattet.

Kundenorientiert kann die Kabine individuell dimensioniert und auch zum Einsatz für andere Luftschadstoffe ausgestattet werden.

Wir lassen Sie nicht im Staub stehen

Neue Applikation: Reinigen von Kühlregistern an Schienenfahrzeugen

Absauggeraet IF3240 1Die regelmäßige Wartung der Bremssysteme von Schienenfahrzeugen ist für die permanente Betriebssicherheit im Schienenverkehr unerlässlich. Werden verschmutzte Kühlregister der Bremssysteme mit Druckluft komplett gereinigt, können Partikel und Stäube entweichen.

Als Sicherheitsbaustein erfasst die neue strömungsoptimierte Mehrschlitzabsaughaube des mobilen Absaug- und Filtergerätes Typ IF von Fuchs Umwelttechnik diese freiwerdenden Schadstoffe vollständig und zuverlässig. Für eine effiziente Handhabung lässt sich dieses System unmittelbar vor den zu reinigenden Ölkühler rollen. Zusätzlich kann die Mehrschlitzabsaughaube bei unterschiedlichen Schienenfahrzeugtypen in der Höhe einfach verstellt werden.

Nach der kompletten Erfassung folgt die komplette Filterung der Partikel und Stäube. Zwei Filtersysteme sorgen für Sauberkeit: einmal der zusätzlich vorgeschaltete große Taschenfilter, mit Differenzdruck überwacht, und zum Zweiten der Schwebstofffilter Klasse H13. Dadurch kann die Anlage problemlos im Umluftbetrieb eingesetzt werden. Der eingebaute Hochdruckventilator garantiert die beständige Leistungsfähigkeit des Systems auch unter erschwerten Bedingungen.

Technische Daten IF3240.1 mit
höhenverstellbarer Mehrschlitzabsaughaube
Abm.: B x T x H in mm ca.: 1000 x 1200 x 2100
Absauggerät Stahlblech pulverbeschichtet RAL 5010
Mehrschlitzabsaughaube aus Aluminium
Gewicht: ca. 250 kg
Volumenstrom: bis max. 3240 m³/h freiblasend
Absauganschlüsse: 1 x NW250 mm

Vollgas beim Lkw-Bremsenrecycling – aber doppelt sicher die neue Erfassungshaube von Fuchs Umwelttechnik

BremsenrecyclingIrgendwann hat jeder Lkw seine letzte Fahrt beendet. Nun steht Recycling auf dem Plan. Ein aufwendiger, teilweise nicht unproblematischer Prozess. Beim Recycling der Bremsanlage werden die Servoventileinheiten der Druckbremsanlagen auf einer speziellen Bohranlage aufgebohrt und entleert. Nicht ganz ungefährlich, denn an diesen Kesseln herrschen Drücke bis zu 90 bar.  

Jetzt kommen das Know-how und die Kreativität von Fuchs Umwelttechnik mit dem doppelten Sicherheitsplus ins Spiel. Das erste Sicherheitsplus: Beim Bohrvorgang umschließt die neu entwickelte Erfassungshaube sicher und schützend die Servoventileinheiten. Zwei Druckspindeln mit Federrückstellung halten die Einheit perfekt in Position. Das zweite Sicherheitsplus: Emissionen wie Bohrspäne oder auch Bremsflüssigkeiten werden strömungsoptimiert erfasst und im Absauggerät vom Typ INR320.1 vollständig gefiltert. 

Zur einfachen Handhabung und schnellem Bohrerwechsel besonders bei sehr großen Stückzahlen ist die Haube einfach teilbar. 

Technische Daten:
Abm: D x H in mm ca. 100 x 180
Stahlblech pulverbeschichtet RAL 5010
Gewicht: ca. 2 kg
Volumenstrom: bis max. 250 m³/h 
Absauganschluss: NW50 mm
Je nach Applikation sind auch größere oder kleinere Absaugsysteme möglich.

Die Kinder sind unsere Zukunft

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, mit unserer Spende die Organisation guterhirte, Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, zu unterstützen. Für uns ein wichtiger Beitrag, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen auf eine Zukunft zu ermöglichen und damit Wege aus schwierigen Lebenssituationen zu ebnen. Wir freuen uns, auf diese Weise Verantwortung für unsere Gemeinschaft mitzutragen.

Getestet und bestanden. 3 x Daumen hoch für KKF320L, TKFD320 und MKF320

Der Ort: Das IFA oder genauer, das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Prüf- und Zertifizierungsstelle im DGUV.
Die Prüflinge: KKF320L, TKFD320 und MKF320 – allesamt mobile Kompaktfiltergeräte aus dem Hause Fuchs Umwelttechnik.
Das Thema: Schweißrauchabscheideklasse W3. 

Alle drei Geräte wurden auf Herz und Nieren getestet. Filterleistung, Dichtigkeit, Abscheidegrad. Nach umfangreichen Prüfungsläufen gingen die Daumen nach oben. Die Filterkombinationen sind optimal abgestimmt, die Funktion ist sicher und wirtschaftlich. Die hochwertigen Sauggebläse überzeugen auch im Dauerbetrieb. 

Das Ergebnis: Alle drei Geräte erhalten zum wiederholten Mal das begehrte DGUV-Test-Zertifikat. Die Abluft kann nach der Filterung in diesen Geräten – unter Berücksichtigung der TRGS 560, gemäß der TRGS 528 – ohne Bedenken in den Arbeitsbereich zurückgeführt werden. 

Diese Zertifikate und unsere zufriedenen Kunden stehen für uns als Auszeichnung und Bestätigung unserer höchsten Qualitätsstandards. Auch 2017 gilt für uns, Vordenker zu sein, Innovationen zu schaffen und perfekte Ergebnisse zu liefern.

Weniger ist leiser ist mehr – Technologievorsprung für höhere Volumenströme: das neue Absaug- und Filtergerät IKF

IKFDie neue Gebläsetechnologie schont Ihre Ohren und Ihren Geldbeutel. 30 % geringerer Energieverbrauch dank intelligenter Technologie sind ein Wort. Ein Wort, das eher ein Flüstern ist, welches das neue kompakte, mobile IKF von sich gibt. Denn auch die Betriebsgeräusche wurden erheblich verringert! Ein weiteres Beispiel für das Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystem. 

Natürlich überzeugt IKF auch mit all den geschätzten Details, die Fuchs-Umwelttechnik-Absaug- und -Filtergeräte auszeichnen, von den Leichtlauflenkrollen bis zur automatischen Filterüberwachung. Flexibel durch das Modulsystem, sind unzählige Filterkombinationen für unterschiedlichste Anwendungen möglich. Und natürlich denkbar einfach in der Handhabung, unauffällig und störungsfrei im Betrieb.

Der Rauch lichtet sich schneller INRVABE4 – das Bestäubungs- und Precoatingmodul

INRVABE4 1 kFür schwierige Rauche und Feinstäube die erste Wahl. INRVABE4 arbeitet zur Precoatierung und Inertisierung integriert am Absaug- und Filtergerät oder autark und mobil. Die Abreinigbarkeit der Absaug- und Filtergeräte wird durch dieses Modul entscheidend verbessert und die Brennzahl* effektiv reduziert. Kleinere Abmessungen und eine optimierte Kosteneffizienz ergänzen die Kundenvorteile dieser Weiterentwicklung. Idealerweise kann das Bestäubungsmodul durch das "Fuchs Umwelttechnik LogikSystem" auch problemlos nachgerüstet werden. 

* Haben Sie Fragen zur Brennzahlbestimmung? Bitte kontaktieren Sie uns einfach.

Kontaminationsarm nach bewährtem Prinzip! INRVAÜG1

Neue Staubsammelvorrichtung jetzt auch für die INRVA-Gerätereihe. Wie schon an den MKFVA-Geräten bewährt, kann auch an den INRVA-Geräten mit dem INRVAÜG1 die Staubentnahme kontaminationsarm erfolgen. Ein 5 m langer Folienschlauch macht es für Sie ganz einfach und staubfrei. Das Untergestell besteht aus einem stabilen Stahlrohrrahmen mit umweltfreundlicher Pulverbeschichtung. Dank des Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystems ist unser INRVAÜG1 an allen INRVA-Gerätereihen kombinier- bzw. nachrüstbar.

Kontaminationsarm! Staubsammelvorrichtung MKFVAÜG5

Ab sofort wird Ihnen die Staubentnahme an Ihrem Absaug- und Filtergerät noch leichter fallen. Denn mit unserer neuen Staubsammelvorrichtung ist es möglich, den Staub kontaminationsarm und während des Betriebs zu entnehmen. Dank unseres intelligenten Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystems ist die Staubsammelvorrichtung an allen Fuchs-Absaug- und Filtergeräten der Reihen MKFVA320-950 kombinier- bzw. nachrüstbar.

Lasys Stuttgart 2016

Lasys 2016 OverviewLasys Stuttgart 2016. Die Fachmesse für alle, die sich mit hochwertigen Lasersystemen und deren Lösungskomponenten befassen. Für alle mit engagiertem Blick für die Zukunft. Eine Präsentation des Fortschritts, der am Messestand von Fuchs Umwelttechnik mit neuen Gerätegenerationen, Neuentwicklungen und ständigen Detailverbesserungen entscheidend mitgestaltet wird. Maßgeblich dafür ist das Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystem: Damit entstehen durchdachte und exakt berechnete Absaug- und Filtergeräte, innovativ und hocheffizient in allen Baugruppen. Die ideale Antwort für unterschiedlichste Laseremissionen.

» Unser diesjähriger Beitrag zu Industrie 4.0:

Tabletsteuerung
– ein Beispiel für innovative Effizienzsteigerung durch das Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystem:
Sie haben durch ein neuentwickeltes Steuerungsmodul weltweit Kontrolle über Ihr Absaug- und Filtergerät. Mit Smartphone, Tablet oder Notebook und Internetzugang bedienen Sie nicht nur das Gerät, sondern kommunizieren auch mit zentralen Dispositions- oder Wartungsabteilungen.

» Weitere Highlights am Messestand:

Bestäubungsmodul INRVABE4
Mit diesem neuen, noch kompakteren Modul, einer Weiterentwicklung klassischer Systeme, erhalten Sie eine kostengünstige Einheit zur Precoatierung und Inertisierung. Diese kann am Absaug- und Filtergerät integriert oder auch autark und mobil betrieben werden. Eine Nachrüstung ist durch das Fuchs-Umwelttechnik-LogikSystem ebenfalls möglich.

Funkenlöschmodul MKFFUW5
Werden trotz aller Vorsicht Funken eingesogen, entschärft solche Gefahrenmomente dieses kompakte, universell einsetzbare Modul zur Funkenverlöschung. Eingesaugte Funken werden durch zwei Stufen effektiv verlöscht.

Absaug- und Filtergerät IKF, die Neuentwicklung für höhere Volumenströme. Der neuen Gebläsetechnologie verdankt das kompakte, mobile IKF noch leiseren Betrieb bei zugleich gesenktem Energieverbrauch um über 30 %!

TKFVA300 ist das innovative Absaug- und Filtergerät, wenn höhere Emissionsmengen beseitigt werden müssen. Ideal auch für automatisierte Fertigungslinien. Automatische Filterabreinigung während des Betriebs und eine kontaminationsarme Entnahme des abgereinigten Staubes zeichnen dieses Gerät aus. Es ist eines der kompaktesten in seiner Klasse.

Öl- und Emulsionsnebelvorabscheider MKFVAF3, die innovative Neuentwicklung zur effektiven Abscheidung von Öl- und Emulsionsnebel an vielen unterschiedlichen Applikationen. Das System wird einfach kompakten Absauggeräten vorgeschaltet.

Absaugkabinett MKFAKR1 erfasst als teilabgeschirmte BearbeitungszoneStäube oder Gasemissionen aus unterschiedlichsten Applikationen. Die kundenspezifische Ausführung ist maßgeschneidert und speziell abgestimmt. Auch dies ist eine sehr kompakte und effektive Lösung.

LSKZL01/02 – Zuluftkulissen zur strömungsoptimierten Zuluftführung in Lasereinhausungen, rechteckig oder rund für Laserschutzkabinen. Die ideale und individuelle Ergänzung, um Schadstoffe wirkungsvoll und energiesparend zu erfassen.

INRV1700ATEX, das Absaug- und Filtergerät für unterschiedlichste Applikationen in explosiven Atmosphären. Das Gerät ist ideal für die Absaugung von normal zündempfindlichen brennbaren Stäuben aus Ex-Zone 22. Große Emissionsmengen können einfach gehandhabt werden. Auch hier werden während des Betriebs automatisch die Filter abgereinigt und die Staubentnahme ist kontaminationsarm.

Drei Messetage, die Einblicke in eine spannende Zukunft freigaben.

DGUV-Test-Zertifikate für unsere Geräte KKF320L, TKFD320.1 und MKF320.1

Auch in diesem Jahr haben wir erneut unsere mobilen Kompaktfiltergeräte Typ KKF320L, TKFD320.1 und MKF320.1 auf die Anforderungen der Schweißrauchabscheideklasse W3 überprüfen lassen. Alle drei Geräte erhielten vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Prüf- und Zertifizierungsstelle im DGUV, kurz IFA, wieder das DGUV-Test-Zertifikat. Damit darf die gereinigte Abluft, unter Berücksichtigung der TRGS 560 gemäß der TRGS 528, in den Arbeitsbereich zurückgeführt werden.

Sind Sie daran interessiert? Gerne schicken wir Ihnen die Zertifikate zu.

15–17.04.2016 | Fuchs Umwelttechnik auf der Bosch Hockenheim Historic 2016

Drei Tage Motorsportatmosphäre, historische und neuere Rennfahrzeuge, schnelle Runden und hautnahe Boxeneinblicke. Hockenheim war, trotz wechselhaften Aprilwetters, wieder ein Magnet für Fans und Enthusiasten.

Mittendrin, in der Box von Team FNT, dem Automotive-Bereich von Fuchs Neue Technologien (FNT), die Präsentationsfläche von Fuchs Umwelttechnik. Know-how, Wissenstransfer und Synergieeffekte bilden das Fundament der erfolgreichen und zukunftsweisenden Zusammenarbeit von Fuchs Neue Technologien und Fuchs Umwelttechnik.

Ausstellungsstücke, Infopaneele und Prospekte eröffneten Besuchern und Motorsportlern einen Blick auf die Möglichkeiten, die Leistungsfähigkeit und Bandbreite der Absaug- und Filtergeräte sowie spezieller Konzepte genau für diese Bereiche. Denn gerade in der Automobilindustrie, in Zulieferbetrieben und im Motorsport vertrauen täglich namhafte Unternehmen auf die Leistungsfähigkeit der Hightech-Absaug- und Filtergeräte von Fuchs Umwelttechnik. Umfassender Schutz von Mensch und Maschine auf einfache und effiziente Art.

Bei zahlreichen Führungen durch den Boxenbereich konnten sich Gäste und Besucher u.a. von der Firma BOSCH, dem Hauptsponsor der Hockenheim Historic, neben den Rennboliden einen Einblick in die Produktwelt von Fuchs Umwelttechnik geben lassen.

Fuchs Umwelttechnik auf der Messe LASYS 2016 | 31.05. – 02.06.2016 in Stuttgart

LASYS 2016 DPerfekte Laserbearbeitung braucht perfekte Absaugtechnik!

In diesem Jahr präsentieren wir uns wieder auf der LASYS in Stuttgart. Mit dabei haben wir unser neues Funkenlöschmodul, unser neues Kompaktfiltergerät Typ TKFVA300 und natürlich unsere anderen zukunftsweisenden Absaug- und Filtergeräte.

Im Bereich Absaughauben, Absaugdüsen sowie Überwachungs- und Sensortechnik erwarten Sie ebenfalls einige Neuheiten.

Die LASYS ist eine internationale Fachmesse für Laser- und Materialbearbeitung mit besonderem Schwerpunkt auf Laserfertigungssysteme. Genau in diesem Bereich können wir seit über 30 Jahren überzeugen und sind mit unseren individuellen Sonderlösungen für Sie ein wichtiger Partner.

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich auf unserem Messestand 4A15 in der Halle 4 begrüßen zu dürfen.

Absaugschlauch MKFSLM

MKFSLMUnser vielfach bewährter Absaugschlauch MKFSLM ist jetzt in antistatischer Ausführung lieferbar. Seine besonders glatte Innenwand sorgt für einen reibungslosen Abtransport des abgesaugten Materials. Durch den zweilagigen Aufbau des Schlauchs wird eine hohe Abriebsfestigkeit garantiert. Besondere Stabilität wird ihm durch eine Federstahlspirale verliehen. Der Schlauch bleibt durch die axiale und radiale Fädchenstabilisierung in seiner Biegung dennoch hochflexibel.

Er kann in einem Temperaturbereich von 0°C bis 85°C verwendet werden. Diesen hochwertigen Saugschlauch setzen wir sehr erfolgreich für Laseremissionen ein. Verwendbar ist unser MKF SLM aber auch zum Beispiel in der Lüftungstechnik, in der Staubsaugerindustrie, bei der Be- und Entlüftung, bei der Schweißgasabsaugung sowie auch beim Maschinen- und Apparatebau.

Mit Weitbereichsspannung in die Zukunft – mit unseren Kompaktfiltergeräten

Neuerungen, die einen unter Strom setzen.

MKF WebFlexibilität, Kostenersparnis und einfacheres Handling weltweit – ausgestattet mit einer von unseren Ingenieuren weiterentwickelten Steuerelektronik, funktionieren die bewährten Kompaktfiltergeräte Typ KKF, TKFD, MKF nun mit Weitbereichsspannung 115 bis 240 Volt bei einer Netzfrequenz von 50/60 Hz. Unabhängig von der landestypischen Netzpannung sind diese Filtergeräte jetzt ohne Trafoumbauten einsetzbar.

Zukunftsweisend – durch die neuen hocheffizienten Sauggebläse konnte zudem der Stromverbrauch um 10 % gesenkt werden. Die Geräte sind UL/CSA-konform gebaut und werden von führenden Automobilherstellern und namhaften Automobilzulieferern, wie z. B. Bosch, bereits erfolgreich eingesetzt.

Mit der mehrstufigen Filterausstattung lassen sich alle Kompaktfiltergeräte Typ KKF, TKFD, MKF für vielfältige Einsätze perfekt und individuell nutzen. Je nach Verwendung ist die Leistung stufenlos regelbar. Absolut sicheren Betrieb garantiert die automatische Filterüberwachung, natürlich separat für Vor- und Hauptfilter. Die leicht verständliche Filterstandanzeige über zwei LED-Bargraphanzeiger erhöht den Bedienkomfort durch ein klares, sprachenunabhängiges Symboldisplay.

Technische Daten
 

Absaugvolumen frei blasend max.:
Statische Pressung max.:
Elektr. Anschluss:
Nennfrequenz:
Motorleistung:

60–300 m³/h
11.500 Pa
115–240 V
50/60 Hz
1,00 kW

MKF450T.1 in Absaugkabine MKFAKRT integriert

MKF450T.1 in Absaugkabine MKFAKRT integriertKeimfrei sind die Pflaster! Staubfrei deren Produktion.

Stäube aus Schneid- und Perforierprozessen von pharmazeutischen Wirkstoffpflastern und Verpackungen? Vertrauen Sie für die Absaugung und Filterung auf die Kompetenz und die lange Erfahrung von Fuchs Umwelttechnik.

Luftgetragene Emissionen, die bei der Weiterverarbeitung von pharmazeutischen Wirkstoffpflastern und Verpackungen entstehen, werden mit MKF450T.1, der neusten Entwicklung des Unternehmens aus Staig-Steinberg, praxisbezogen erfasst und gefiltert.

Problem erkannt – Problem gelöst! Die optimale Nutzung der Strömungstechnik erlaubt es, die luftgetragenen Emissionen sehr effektiv an der Rückwand der Absaugkabine zu erfassen. Durch einen schwenkbaren Lamellenvorhang können Werkstücke einfach in die Kabine eingelegt, sicher bearbeitet und wieder entnommen werden.

Für die Vorfilterung der Feinstäube werden zwei Filterbeutel M5 dem Absauggerät in einem separaten Deckelmodul vorgeschaltet. Durch einen nachgeschalteten Schwebstofffilter der Klasse H13 kann das Gerät im Umluftbetrieb arbeiten.

Kompakt, ergonomisch, flexibel: Kabine und Absauggerät sind platzsparend übereinander angeordnet. Durch serienmäßig montierte Rollen wird MKF450T.1 auf der gesamten Produktionsfläche mobil einsetzbar.

Technische Daten
 

Abmessungen:
Stahlblech pulverbeschichtet:
Gewicht:
Volumenstrom:
Unterdruck:
Absauganschlüsse:

700 x 1.600 x 800 mm (B x H x T)
RAL 7035 / RAL 5010
ca. 150 kg
regelbar bis max. 450 m³/h
max. 10.500 Pa
2 x NW50 mm

IF – EX und weg mit explosiven Stäuben

IF – EX und weg mit explosiven StäubenOb Stäube in der chemischen Industrie, Kohlestäube, Kohlefaserstäube, Papierstäube oder bei der Nahrungsmittelherstellung etc. – diese Stäube haben es manchmal in sich. Sie können brennbar, trocken und nicht leitfähig (IP5x / IIIB) wie auch leitfähig (IP6X / IIIC) sein.

Wenn Sie mit Zone 22 nur von selten explosiven Atmosphären ausgehen, sind die mobilen Absaug- und Filtergeräte Typ IF1740 ATEX und IF2400ATEX für die Entstaubung perfekt. Für das Staub-Luft-Gemisch der Staubexplosionsklasse St1/St2 bis zu einer Oberflächentemperatur von 200 °C konzipiert, wurden die beiden IF-Absaug- und Filtergeräte komplett antistatisch aufgebaut. Sie sind mit einer mehrstufigen antistatischen Filterausstattung sowie einer automatischen Filterüberwachung ausgerüstet.

Sie möchten nähere Informationen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter
Tel. +49 (0) 73 46/9614-0!

Erweiterungsbau offiziell fertiggestellt

Einweihung des ErweiterungsbausAm 3. Juli 2015 hat die Fuchs Umwelttechnik ihren neuen Erweiterungsbau am Firmensitz in Staig-Steinberg offiziell fertiggestellt. Nun steht dem Unternehmen eine erweiterte Lagerfläche mit Hochregallagern von 413 m2 zur Verfügung. Durch den Erweiterungsbau stieg die Gesamtnutzfläche um nahezu 60 % von 750 m2 auf jetzt insgesamt 1.163 m2.

Im vergangenen Jahr hat Fuchs Umwelttechnik eine Rekordanzahl an Aufträgen erfolgreich abgewickelt. So erfreulich diese Entwicklung ist, sie ließ aber auch Kapazitätsgrenzen erkennen. Durch den Erweiterungsbau wurden nun wichtige Voraussetzungen geschaffen, um auch künftig die „Just-in-time-Lieferung“ der Fuchs-Umwelttechnik-Produkte zu den Kunden zu garantieren.

Wie bei früheren Bauprojekten wurde auch dieses Mal wieder großer Wert auf die individuellen Anforderungen von der Firma Fuchs Umwelttechnik gelegt und darüber hinaus auf die Verwendung von ökologischen Baustoffen. Um die CO2-Bilanz des Unternehmens nachhaltig zu verbessern, wurde bereits in einem früheren Bauabschnitt eine 80-kW-Photovoltaikanlage installiert und erfolgreich in Betrieb genommen.

Mit dem Erweiterungsbau am Firmensitz in Staig-Steinberg wird die positive Unternehmensentwicklung der letzten Jahre konsequent fortgeführt.

Fuchs Umwelttechnik bei der Messe Laser World of Photonics vom 22. bis 25. Juni 2015 in München

Auch in diesem Jahr präsentierten wir uns wieder auf der Laser World of Photonics, der Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendung der Optischen Technologien und Branchentreff der Laser- und Photonikindustrie.

Neben den vielfach bewährten und weltweit eingesetzten Absaug- und Filtergeräten für verschiedene Laseremissionen hatten wir wieder einige Neuheiten, wie die Laserschutzkabine mit Handlingsystem, Staubsammelvorrichtung für kontaminationsfreie Staubentsorgung und eine automatische Feuerlöscheinrichtung zur einfachen Nachrüstung an allen Kompaktfiltergeräten vorgestellt.

Wieder trafen wir viele unserer langjährigen Kunden als Aussteller und Besucher an und hatten ebenso die Möglichkeit, zahlreiche interessante Kontakte mit Neukunden zu knüpfen.

Dabei durften wir einige angenehme und auch vielversprechende Gespräche führen, aus denen wieder zukunftsträchtige Projekte und Produkte entstehen können.

Schadensbegrenzung im Brandfall! Die neue Feuerlöscheinrichtung für Wechselfiltergeräte (Typ KKF-, TKFD-, MKF- und INR10)

Neue kompakte Feuerlöscheinrichtung für unsere Wechselfiltergeräte Typ KKF-, TKFD-, MKF- und INR10Manchmal muss auch in kritischen Situationen abgesaugt werden und trotz aller Vorsicht werden doch glühendes Material oder Funken eingesogen! Damit es aber möglichst zu keinem Brandfall im Gerät kommt, löst die neue Feuerlöscheinrichtung aus. Diese öffnet über einen Magnetschalter das Flaschenventil des Löschmittelbehälters. Das geeignete Löschmittel (z. Bsp. CO2) wird über einen Hochdruckschlauch und eine Löschdüse direkt in das Absaug- und Filtergerät gesprüht. Der Sauerstoff wird verdrängt und der Brand gelöscht. Zeitgleich schaltet das Absaug- und Filtergerät über einen potentialfreien Relaiskontakt ab. Die Feuerlöscheinrichtung kann bei Bedarf natürlich auch manuell ausgelöst werden.

Um die Schäden am Gerät im Ernstfall möglichst gering zu halten, erkennt der optische Melder einen Brand schon in der Entstehungsphase und augenblicklich wird die Feuerlöscheinrichtung ausgelöst.

Nicht nur, dass ein Feuer vermieden wird, nach dem Austausch der Filterelemente und dem Einbau eines frisch gefüllten Löschmittelbehälters kann das Absaug- und Filtergerät in der Regel sofort wieder in Betrieb genommen werden.


Technische Daten
 

Abmessungen (ohne Absauggerät):
Epoxyharzpulverbeschichtet:
Alarmierung:
Thermomaximalmelder:
Sicherheitseinrichtung:

600 x 300 x 250 mm (L x B x H)
RAL 7035
akustisch und optisch
bei 70 °C
Magnetventilsperre

Endlich Ruhe! Schalldämmhauben für kompakte Absaug- und Filtergeräte

Schalldämmhaube für TKFD-AbsauggerätOb Brummen oder Rauschen, Hintergrundgeräusche können ziemlich stören, gerade wenn ruhiges, konzentriertes Arbeiten in Labors oder sensiblen Produktionsräumen gefordert ist. Fuchs Umwelttechnik hat sich deshalb über einen möglichst optimalen Schallschutz Gedanken gemacht und zusätzliche Schalldämmhauben für die kompakten Absaug- und Filtergeräte entwickelt. Die Schalldämmhauben werden aus einem neu entwickelten Baukastensystem gemäß den Kundenspezifikationen individuell zusammengestellt. Damit werden sehr hohe Schalldämmwerte erreicht und der Schalldruckpegel um mindestens 3–4 dB(A) reduziert. Das zur Verwendung kommende Schalldämmmaterial ist zudem schwer entflammbar (DIN 53438).

Trotz ihrer hohen Lärmabsorption bleiben die Schalldämmhauben kompakt. Zur Wartung oder zum Filterwechsel ist das Absaug- und Filtergerät über eine Wartungstüre der Schalldämmhaube sehr gut zugänglich.

Steigerung der Energieeffizienz

Im Oktober 2005 nahm die Firma Fuchs Umwelttechnik am Standort Werk 1 eine Photovoltaikanlage mit 10,6 KWp in Betrieb.

Im Juli 2006 wurde diese um 17,6 KWp erweitert.

Im März 2012 ging die dritte Anlage am Standort Werk 2 mit 79 KWp ans Netz.

Diese drei Anlagen erzielten bis heute 536.277 KWh. Damit konnte die Umwelt um 350.000 t CO2 entlastet werden.

Durch stetige Verbesserung und Optimierung der Prozesse konnte die Firma Fuchs Umwelttechnik ihren gesamten Stromverbrauch so weit reduzieren, dass ca. 60 % mehr Strom erzeugt wird als verbraucht.

Fuchs Umwelttechnik – aus Tradition innovativ.

In der Firma Fuchs Umwelttechnik bilden Tradition und Innovation seit der Gründung vor 30 Jahren die Basis des Firmenerfolges. Immer auf der Suche nach der besseren Lösung. Dafür steht das Technik- und Produktionsteam unter der Verantwortung von Hans Baumeister (54), dem langjährigen Geschäftsführer in diesem Geschäftsbereich.

Seit April dieses Jahres verstärkt Dr.-Ing. Alessandro Mazzali (46) die Abteilung. Dr. Mazzali ist Ingenieur für Elektrotechnik. Seine Spezialgebiete liegen in den Bereichen energieeffiziente Antriebe, Netzwerke, Messtechnik, alternative Energien und Kontrollsysteme. Der Verantwortungsbereich von Dr. Mazzali ist die Umsetzung und Weiterentwicklung neuer Techniken und neuer Geschäftskomponenten in enger Zusammenarbeit mit dem von Fuchs Umwelttechnik P&V GmbH ausgelagerten Entwicklungszentrum Fuchs Neue Technologien unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Dipl.-Ing. Harald Fuchs.

Eine ideale Konstellation, durch die richtungsweisende Konzepte auf einer soliden Basis wachsen können. So steht Hans Baumeister mit seinem engagierten Handeln und innovativen Denken für unternehmerische Weitsicht. Darüber hinaus lässt ihn sein gutes Gespür Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche der Kunden erkennen. Eine wichtige Grundlage für kontinuierliches Unternehmenswachstum.

Dr. Alessandro Mazzali ist stets auf der Suche nach der noch besseren technischen Lösung. Immer auf dem Sprung, das Bestehende zu verbessern, nutzt er die Potenziale und Synergien, die sich aus der Kooperation von Fuchs Neue Technologien und Fuchs Umwelttechnik ergeben. Wissens- und Technologietransfer, Neu- und Weiterentwicklungen sowie ganzheitliche Lösungen werden gemeinsam geplant, projektiert und realisiert.

Beide Potenziale zusammengeführt stärken die bestehenden Strukturen, sind Garanten für eine grundsolide erfolgreiche Zukunft und sorgen durch den Einsatz neuester Technologien bei den Kunden des Unternehmens für einen hohen Mehrwert und einen besonderen Investitionsschutz.

1984–2014: 30 Jahre liegen hinter Fuchs Umwelttechnik – die Zukunft ist das Ziel des Unternehmens. Jeden Tag.

Im Juli konnte Fuchs Umwelttechnik das 30-jährige Firmenjubiläum feiern.

Rückblick: Alles begann 1984 mit einer Idee. Ein hochwertiges Absaug- und Filtergerät zu entwickeln und zu bauen. Verantwortung zu übernehmen für den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, den Schutz von wertvollen Maschinen und den elementaren Umweltschutz. Diese drei Kriterien formten von Anfang an das 3-Säulen-Prinzip der Unternehmensphilosophie von Fuchs Umwelttechnik. Das fachliche Know-how, Ingenieurskunst und höchste Qualitätsmaßstäbe führten das Unternehmen kontinuierlich auf der Erfolgsstraße weiter. Und seit 30 Jahren ist sich Fuchs Umwelttechnik treu geblieben.

Doch auch im Jubiläumsjahr 2014 richtet sich der Blick stetig nach vorn. Das Engagement gilt der Zukunft, Veränderungen vorauszusehen, Visionen zu haben. Nicht reagieren – agieren. Vordenker zu sein, Innovationen zu erfinden, nicht zu ruhen, bis perfekte Ergebnisse vorliegen. Die Richtung geben für eine wertvolle Zukunft. Das ist das Ziel von Fuchs Umwelttechnik.

30 Jahre Fuchs Umwelttechnik – ein wirklich guter Grund, am 4. Juli 2014 zu feiern

Will man den Abend beschreiben, so lässt sich durchaus feststellen, es war ein Fest unter Freunden. Recht schnell ergaben sich bei Aperitif und hochsommerlichen Temperaturen gute Gespräche in netter Runde. Überall sah man in lächelnde Gesichter. Und so entspannt ging es mit der sehr persönlichen Festrede von Harald Fuchs in den offiziellen Teil. Nach einer Firmenführung wartete bereits das reichhaltige Büffet mit leckeren Vorspeisen und vorzüglichen Spezialitäten von Grill und Ofen. So hieß es nur noch, an den festlich dekorierten Tischen Platz zu nehmen und zu genießen. Oder wer wolle konnte sich vom WM-Fieber anstecken lassen und dem deutschen Sieg entgegenfiebern.

Um die Stimmung an diesem herrlichen Sommerabend noch zu steigern, spielte ab 20 Uhr die italienische Band mit unserem Entwicklungsleiter Dr. Alessandro Mazzali mitreißende Live-Musik, die bei vielen Gästen gleich in die Beine ging.

Und beim Blick auf die Uhr konnte man es kaum fassen, wie die Zeit verflogen war. Aber so sind eben die Feste bei Fuchs Umwelttechnik – eine Feier wie bei Freunden.

» Hier geht es zur Bildergalerie