kw4w2ciaDas Sicherheitsplus bei der Bearbeitung von auskühlenden Kunststoffen

Wir leben im 21. Jahrhundert. Mit Smartphones, Computern und selbstverständlich mit Kunststoffen.
Die Möglichkeiten von Kunststoff sind fast unerschöpflich, doch der Werkstoff hat auch seine Tücken. Im Verarbeitungsprozess können während und nach dem Abkühlen gesundheitsschädliche Dämpfe ausgasen.
Mitarbeiter, die beispielsweise noch warme Kunststoffe bearbeiten, müssen vor deren Emissionen geschützt werden. Zuverlässig!
Und genau diese Probleme des 21. Jahrhunderts verlangen nach zeitgemäßen Lösungen für das 21. Jahrhundert.
Fuchs Umwelttechnik wäre nicht Fuchs Umwelttechnik, wenn wir nicht eine durchdachte Lösung in diesem kompletten Absaugarbeitsplatz mit integriertem Filtersystem entwickelt hätten.
Die Dämpfe werden durch das ausgeklügelte aerodynamische Erfassungsverfahren vollständig abgesaugt. Dabei reduzieren perfekte Strömungsverhältnisse den notwendigen Energieeinsatz auf ein Minimum. Sparsam durch Hightech.
Das Filtersystem ist mit großen Kapazitäten für Aerosole und gasförmige Schadstoffe ausgestattet. Der passend ausgelegte Hochdruckventilator garantiert auch bei sehr kapazitätsstarken Gasfiltern eine optimale Absaugwirkung im kompletten Arbeitsbereich. Komplettiert wird das System durch die materialschonende Holzoberfläche der Arbeitsplatte, ideal bei empfindlichen Werkstoffen. Als ein weiterer Pluspunkt sorgt die ergonomische Handhabung für eine ermüdungsfreie Arbeitsposition.

Da unterschiedliche Kunststoffe unterschiedliche gasförmige Schadstoffe freisetzen können, verfügt Fuchs Umwelttechnik über verschiedenste Gasfiltertypen, die je nach Anwendung individuell verwendet werden. Für ein sicheres Absaugergebnis.