Neuigkeiten von Fuchs Umwelttechnik - und wir arbeiten schon am nächsten Thema

Absauggerät IF1700.1 mit Absaugkabinett MKFAKRT7

Weichstrahlverfahren im Absaugkabinett – schonend zur Kunst, hart zu Schadstoffen

Immer wieder stehen Restauratoren vor der Herausforderung, empfindliche Oberflächen an Kunstwerken zu reinigen. Skulpturen, Bilderrahmen oder auch besonders sensible Materialien, wie Papier oder Pergament erfordern Geschick, Können und die passende Ausrüstung. Trockenreinigen durch feines Druckluftstrahlen mit Cellulose- oder Weizenstärkepulver gilt dafür als besonders schonend. Struktur und Glanz oder auch die Mattheit der Objekte bleiben bei diesem sanften Verfahren vollkommen erhalten.

Allerdings werden durch das Abstrahlen die feinen Cellulose- oder Weizenstärkepartikel aus der Druckluft, Gase, zuweilen auch Schimmel frei. Diese Emissionen können nun im Absaugkabinett MKFAKRT7, mit Hilfe verschiedener Optionen sicher erfasst und vom Absauggerät IF1700.1 abgesaugt und gefiltert werden.

Die Optionen sind – je nach Objektart und -größe, einmal zur flächigen Absaugung die komplette Rückwand mit Filtermatte. Alternativ oder zusätzlich empfiehlt sich für punktuelle Erfassung der frei bewegliche Absaugarm. Flache Materialien wie Papier und Pergament können, von einer Erfassungsplatte im Boden mit regelbarem Unterdruck leicht angesaugt, rutschsicher bearbeitet werden.

Für beste Flexibilität lassen sich beide Geräteteile dank der Leichtlaufrollen problemlos an den gewünschten Platz bewegen.

Mit dieser Kombination von Absaugkabinett und Absauggerät liefert Fuchs Umwelttechnik wieder ein mehrfaches Sicherheitspaket. Die Sicherheit keine schädlichen Stoffe einzuatmen, die Sicherheit ein absolut staubfreies Arbeitsergebnis zu erreichen, sowie die Sicherheit unsere Umwelt etwas zu entlasten.