Neuigkeiten von Fuchs Umwelttechnik - und wir arbeiten schon am nächsten Thema

Integriertes Absaugen und es gibt kein Entkommen für schädliche Ausgasungen

Klebebänder – unverzichtbare Hilfsmittel mit den zwei Seiten. Während deren Herstellung, speziell bei der Aufrollung, gasen frische Klebeflächen schädliche Dämpfe aus. In der Konsequenz müssen zum Schutz der Mitarbeiter sämtliche Emissionen und Gerüche direkt an der Maschine innerhalb dieses Produktionsteiles zuverlässig eliminiert werden.

Das war die Aufgabenstellung für die Ingenieure von Fuchs Umwelttechnik: Schädliche Gase, schwerer als die Umgebungsluft sinken ab, die Materialien müssen speziell geeignet sein, der Produktionsablauf bedingt einen flexiblen Einsatz, die Absaugvorrichtungen müssen integrierbar sein.
Ein Gerätesystem wurde konzipiert, das mit seiner speziell geformten Haube unterhalb der Maschine sämtliche Ausgasungen in der idealen Geschwindigkeit restlos erfasst. Das eingesetzte Absauggerät IF, für den Einsatz von zwei exakt eingepassten Absaughauben berechnet, ist dabei so ausgelegt, dass die mit Aktivkohle gefilterte Luft im Umluftbetrieb wieder in den Raum strömen kann.
Konsequente Gewichtsersparnis bei den Absaughauben, perfekt abgestimmte Montageelemente und die Leichtlaufrollen des Filtergeräts garantieren einen einfachen zeitsparenden Rüstprozess und den reibungslosen störungsfreien Betrieb parallel zur Produktion. Dazu trägt auch die Schnittstelle für das SPS der Anlage bei. Alle relevanten Infos des IF Gerätesystems werden damit weitergeleitet und sind permanent zentral überwachbar.
Mit dieser Neuentwicklung bringt Fuchs Umwelttechnik wieder einen durchdachten Problemlöser, der den Produktionsablauf, ohne zu stören, erheblich sicherer macht.