Neuigkeiten von Fuchs Umwelttechnik - und wir arbeiten schon am nächsten Thema

Neuentwicklung TKFDMOT – der Automotive-Vorabscheider

Fürs Feine wie fürs Grobe

Speziell für den Motorsport entwickelt, kann die Neuentwicklung Emissionen in unterschiedlichen Partikelgrößen filtern bzw. separieren, von gröberen Kieselsteinen bis zu Feinststäuben. Beispielsweise nach Ausritten ins Kiesbett oder bei Reparaturarbeiten an Karosserieteilen aus Verbundwerkstoffen können größere oder scharfkantige Grobpartikel bzw. Späne abgesaugt werden, die letztendlich eine Gefahr für die hochwertigen Feinstfilter darstellen.

Für diese Problemfälle entwickelte Fuchs Umwelttechnik die Kombination von Vorabscheidemodul und nachgeschaltetem Filtersystem. Große Stücke werden jetzt bereits im Vorabscheidemodul aufgefangen. Feineres Material wie Stäube oder Gase strömen ungehindert weiter in das nachgeschaltete Absaug- und Filtergerät.

Neuentwicklung TKFDMOTDie Handhabung des Gerätes, speziell durch die Trolley-Bauweise, ist gewohnt einfach. Zusätzliche integrierte Features wie ein Dyson-Handstaubsauger für den schnellen Einsatz oder die bewusste Leichtbauweise aus Aluminium machen dieses Gerät zu einem nützlichen Helfer für den Gesundheitsschutz und die Reinhaltung an allen mobilen Arbeitsplätzen.

Das Team von Toyota Motorsport hat dieses neue und äußerst mobile Konzept bei den weltbekannten 24 Stunden von Le Mans auf Herz und Nieren getestet und bereits den Kauf weiterer Einheiten avisiert.

Eine Nachrüstung an vorhandene Absaug- und Filtergeräte von Fuchs Umwelttechnik des Typs MKF und TKFD ist jederzeit möglich.


Technische Daten stufenlos regelbar
Absaugvolumen: 30-335 m³/h
Stat. Pressung max.: 6300–21000 Pa
Elektr. Anschluss: 230 V/ 50,60 Hz
Nennleistung: 0,45-1,2 kW
Schallleistungspegel nach CE (DIN 45635-3): ca. 67 dB(A)
Schalldruckpegel in 1 m Abstand: ca. 56 dB(A)
Abmessungen: 490 x 380 x 620 mm (L x B x H)
Gehäuse: beidseitig pulverb. Stahlblech